Mitarbeiter finden: Das unterscheidet das Handwerk positiv von anderen Branchen

Handwerk hat weiter "goldenen Boden" - und bietet gegenüber anderen Branchen manch einen Vorteil.
Veröffentlicht am 02.06.2021
(c) Thomas Obermeier / Main-Post

Veränderte Arbeitswelten. Neue Anforderungen von Arbeitnehmern an Job und Unternehmen. Fachkräftemangel. Klischees. Für viele Handwerksbetriebe ist es nicht leicht, neue Mitarbeiter zu finden. Dabei bietet das Handwerk gegenüber vielen anderen Branchen und Sparten Vorteile. Ihrer positiven Unterschiede sollten sich Handwerksbetriebe bewusst sein. Und damit offensiv auf die Suche nach neuen Mitarbeiter oder Auszubildenden gehen. Die Handwerkskammer für Unterfranken bestätigt: Handwerk hat nach wie vor goldenen Boden. Und das Handwerk bietet Perspektiven, gerade bei sich permanent verändernden Anforderungen des Arbeitsmarktes.
 

Baubranche boomt auch in Unterfranken

Egal ob in den Zentren Würzburg, Schweinfurt, Aschaffenburg oder in den vielen Orten in den Landkreisen: Das Handwerk bietet auch in Unterfranken mit seinem rund 18.000 Firmen sichere Arbeitsplätze und gute Perspektiven. Denn trotz Schrammen durch die Corona-Krise sind die Handwerksbetriebe guter Dinge. Das geht aus der im April 2021 vorgestellten Konjunkturanalyse der Handwerkskammer für Unterfranken für das erste Quartal 2020 hervor. Die Kernaussage lautet: Vor allem in der Baubranche läuft es im Regierungsbezirk Unterfranken hervorragend. 81 (!) Prozent der befragten Betriebe in dieser Sparte sagen, ihre Auftragslage sei gut oder befriedigend. Doch nicht nur das Baugeschäft samt Zulieferbranchen boomt. Auch viele andere Handwerksbetriebe haben gut gefüllte Auftragsbücher. Selbst bei den Branchen, die unter der Corona-Krise arg gelitten haben, wie Frisöre, geht es mittlerweile teils kräftig aufwärts.
 

Jobs im Handwerk sind einfach sicher

Insgesamt zeigt sich das Handwerk robust. Auch oder gerade in schwierigen Zeiten. Ein klarer Pluspunkt für eine Ausbildung oder eine Stelle im Handwerk ist folglich: Die Jobs sind in vielen Handwerksbranchen sicher. Und wer kann das etwa in den Bereichen Dienstleistungen oder Industrie von seinem Job sagen? Und sie bieten Zukunftsperspektiven. Denn viele Bereiche boomen. Und zwar egal ob in den städtischen Zentren oder in umliegenden ländlichen Regionen. Die Auftragsbücher sind meist gut gefüllt.
 

Vorteile für Azubis und Mitarbeiter mit Kindern

Sowohl für Ausbildende wie für Mitarbeiter mit Kindern bietet das Handwerk einen weiteren Vorteil: die Nähe zur Familie. Denn Handwerksbetriebe gibt es sowohl in der Stadt als auch auf dem Land. Egal ob Azubi, der noch bei Papa oder Mama wohnen blieben möchte. Oder ein Handwerker, der seinen Arbeitsplatz nah bei seiner Familie haben und abends Zuhause sein möchte. In der Regel findet jeder einen Ausbildungsplatz oder eine Stelle, die ihm das ermöglicht. Das spart zudem Miet- und Fahrtkosten. Und viel Zeit! Anders als bei manchen Berufen im Dienstleistungsbereich oder bei einem Studium, bei dem erstmal gezahlt werden muss. Und nicht wie in der Lehre im Handwerk, in der schon verdient wird.
 

Schneller mehr Verantwortung oder gleich sein eigener Chef

Das Handwerk bietet nicht nur Berufsanfängern eine breite Palette an Jobs, in denen man sich gut verwirklichen kann. Auch nach der Ausbildung kann jeder Mitarbeiter seinen Weg weiter gehen. Fort- und Weiterbildung sind Säulen, um im Handwerk Karriere zu machen. Der Betriebswirt im Handwerk beispielsweise befindet sich auf dem Niveau eines Masterabschlusses eines Studiums.  Durch ihn kann man die Karriereleiter nach oben klettern und Führungsverantwortung in einer Firma übernehmen. Oder gleich den ganzen Betrieb. Schließlich suchen in den nächsten Jahren zahlreiche Chefs einen Nachfolger für ihr Handwerksunternehmen.

Egal also ob Ausbildung, Fort- oder Weiterbildung: Das Handwerk bietet eine Vielzahl an Optionen und Herausforderungen. Und es bietet sichere Arbeitsplätze. Heute und in Zukunft. Das unterscheidet das Handwerk von einigen anderen Branchen – und macht es für viele zur ersten (Berufs-)Wahl.

Mit diesen Fakten punkten Handwerksbetriebe bei der Mitarbeitersuche:
https://jobs.mainpost.de/erfolgreich-mitarbeiter-suchen-handwerk