Bewerbungstipps

Ihr Wunschjob ist zum Greifen nah - unsere Bewerbungstipps und News rund um den Arbeitsmarkt helfen, ihn zu bekommen!

Der Arbeitsmarkt und die Jobsituation ändern sich stetig: Fachkräftemangel, Digitalisierung, Employer Branding, "War for Talents" - Unternehmen richten sich immer mehr nach den Wünschen ihrer Mitarbeiter aus. Der perfekte Job muss kein Märchen sein. Nie war die Chance größer, einen Job zu bekommen, der einen erfüllt.

Lesen Sie auf dieser Seite mehr rund um das Thema Beruf und Bewerbungstipps, die Sie schneller an den richtigen Job bringen. Oder sie starten Ihre Suche direkt hier!

Bewerbungstipps

Das Bewerbungsgespräch neigt sich dem Ende entgegen und es wartet die Frage aller Fragen: "Haben Sie noch Fragen?". Dann ist es gut, zu agieren.
In manchen Berufen verdient man mehr, in anderen weniger. Klar. Wer wissen will, wo er nach der Ausbildung das höchste  Einstiegsgehalt verdient, schaut hier.
Eine weltweite Studie unter über 5.000 Personalern stellt vier Thesen auf, die die Herausforderungen der Zukunft beschreiben. In Unterfranken gibt es Nachholbedarf.
Polizist oder Pilot? Krankenschwester oder Anwältin? Welche Berufe finden Frauen bei Männern und Männer bei Frauen besonders sexy? Wir stellen eine Studie vor.
Die Nachfrage nach Auszubildenden ist weiterhin hoch. In Unterfranken sind derzeit knapp 10.000 Ausbildungsplätze gemeldet.
Wer schon als Lehrling aufs Geld schaut, findet tatsächlich ein paar Ausbildungsplätze, bei denen man schon ordentlich Gehalt überwiesen bekommt.
Die richtige Arbeitsstelle zu finden, ist nicht ganz einfach. Die Aufgabe soll passen, die Kollegen und schließlich spielt das Gehalt eine Rolle.
Wer einen Minijob annimmt, muss ein paar Dinge beachten: Wer zahlt die Krankenversicherung? Wie ist das mit den Steuern? Und wer meldet den Minijobber eigentlich an?
Sie sollen im Bewerbungsschreiben Ihren Gehaltswunsch formulieren. Was sagt man jetzt, damit die Bewerbung nicht gleich im Papierkorb landet? So gehen Sie am besten vor.
Mehr Gehalt? Klar, das will Jeder. Aber oft muss um ein paar Euro netto mehr viel verhandelt werden. Dabei gibt es lohnende Alternativen, die auch beim Chef gut ankommen und steuerfrei sind.

Pages

Themenfelder